Paddeln in den Masuren: Natur und Abenteuer der polnischen Art!

Paddeln in den Masuren: Natur und Abenteuer der polnischen Art!

Die Paddelrote auf dem Fluss Krutynia gilt als Polens schönste Paddeltour.

Nachdem wir im Sommer 2013 eine Abenteuertour mit unseren Faltbooten auf dem Nord-Ostsee-Kanal paddelten, haben wir uns für dieses Jahr die masurische Seenplatte als Tourziel ausgesucht. Wir ließen hierfür sogar unsere Faltboote zu Hause und mieteten uns jeder ein Einerkajak von Prijon.

Die Paddelrote auf dem Fluss Krutynia gilt als Polens schönste Paddeltour. Über die Paddelroute, die für uns auf dem Lampacki-See bei Sorkwity ihren Anfang nimmt und auf dem Nidzkie-See in Ruciane-Nida endet, handelt dieser mehrteilige Tourbericht. Ich kann über paddeln in den Masuren viel Schönes berichten aber Du solltest es lieber selber erleben. Paddeln in den Masuren ist für Anfänger und erfahrene Paddler gleichermaßen geeignet. Die Infrastruktur von Kanuverleiern, Campingplätzen, Versorgungseinrichtungen bis zu Restaurants sind jederzeit hervorragend und überwiegend deutschsprachig vertreten.

Der Fluss Krutynia inmitten der masurischen Seenplatte verläuft zunächst durch die Johannisburger Heide und ab dem Mokre-See durch das masurische Landschaftsschutzgebiet. Das Wasser der Krutynia ist so klar, dass man die Kieselsteine auf dem Grund zählen, Fische sowie Muscheln und manchen Krebs vom Kanu aus beobachten kann.

Unsere Krutynia-Route umfasste insgesamt hundertdreißig Kilometer traumhafte Paddelstrecke. Sie führte durch 16 Seen und mehrere verschiedene Flussabschnitte in der masurischen Seenplatte. Viel Spaß beim Lesen meines Tourberichtes, der mit unserer Anreise von Rostock aus beginnt oder doch gleich beim paddeln in den Masuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud